• Forschungsprojekt

Der Nutzen von Künstlicher Intelligenz im Bürgerservice

Im Projekt „Der Nutzen von Künstlicher Intelligenz im Bürgerservice“ zur Erforschung der generellen Einsatzmöglichkeit von KI im Bürgerservice wird ein prototypischer digitaler Assistent in Form eines Chatbots realisiert, der – mit Hilfe einer Künstlichen Intelligenz im Hintergrund – dialogbasiert Auskünfte zu Dienstleistungen der bremischen Verwaltung geben kann. Dieser wird im Verlauf des Projektes mit Bremer Nutzer_innen erprobt. Dabei wird das Anfrageverhalten dokumentiert, analysiert und aufbereitet, um den Bürgerservice optimieren zu können. Projektziele dabei sind:

  • Anlernen einer Künstlichen Intelligenz, realisiert in Form eines Chatbots, zum Testen eines digitalen Assistenten für Informationen zu den TOP Dienstleistungen der bremischen Verwaltung.
  • Evaluierung der Einsatzmöglichkeiten Künstlicher Intelligenz bei der Bearbeitung von Anfragen im Bürgerservice.
  • Evaluierung des anonymisierten Anfrageverhaltens zur weiteren Optimierung des Bürgerservice

Chatbots

Chatbots sind Computerprogramme, die Textnachrichten automatisch verarbeiten und beantworten können. Neben den verwandten Intelligenten Persönlichen Assistenten (IPA, auch Sprachassistenten, wie z.B. Amazon Alexa), sind Chatbots bedeutende Anwendungsbereiche von aktuellen Forschungen im Bereich der natürlichsprachlichen Interaktion. Sie basieren auf regelbasierten Ansätzen und/oder Künstlicher Intelligenz (KI), um Anfragen automatisch zu beantworten. Durch die Nutzung von KI können auch Anfragen, die von den definierten Regeln abweichen, automatisch identifiziert und die richtigen Antworten gefunden werden.

IDA Bot Technologie

IDA (intelligent, domänenspezifisch, anpassbar) ist ein intelligenter Chatbot mit domänenspezifischem Wissen. Der IDA Bot analysiert automatisch unstrukturierten oder semi-strukturierte Daten (z.B. Webseiten, Handbücher, Zeitungsartikel oder Verfahrensabläufe wie Dienstleistungsbeschreibungen). Auf diesen Daten werden Algorithmen der Künstlichen Intelligenz trainiert und automatisch weitere Quellen (z.B. Wikipedia) hinzugezogen, um ein umfangreiches Wissen über die Domäne des Anbieters voll automatisch zu erhalten. Durch IDA wird verteiltes Wissen auf Basis von kleinen und verteilten Datenmengen vielen Menschen über eine natürlichsprachliche Schnittstelle zugänglich gemacht.

Daten

Zur Erstellung des Chatbots werden die Dienstleistungsbeschreibungen der Behörde(n) genutzt. Sie werden von jeder Dienststelle gepflegt und in einer zentralen Datenbank (IT-S BS) vorgehalten und basieren auf dem von den Bundesländern abgestimmten Leistungskatalog (LeiKa). Mit Hilfe dieser wird ein OpenData Datensatz erzeugt, welcher öffentlich zur Verfügung steht. Die Daten beinhalten alle Informationen zu den Dienstleistungen, die Verfahrensabläufe sowie die Dienststellen und liegen im XML-Format vor.